Data Stewardship OVGU Magdeburg

Aus Forschungsdaten.org
Version vom 24. November 2022, 07:52 Uhr von AnnetteStrauchDavey (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flächendeckende FDM-Lösungen für die Universität und ihre Forschungspartner sind das Ziel des OVGU Data Stewardship-Konzeptes.

Über das OVGU Data Stewardship-Konzept sollen zunächst „Kristallisationskeime“ geschaffen werden (Stand November 2022).

Schaffung von Best Practices, Standards und Leitlinien werden gemeinsam - in Kooperationen - erarbeitet, um der Otto-von-Guericke Universität und ihren Forschungspartnern bedarfsgerechte Orientierung im jeweiligen Forschungsdatenmanagement zu geben.

Zentrale Data Stewardship Koordination

• schafft Foren für die gegenseitige Zusammenarbeit der Data Stewards

• organisiert Schulungen für die Data Stewards

• vermittelt zwischen den Data Stewards und zentralen Service-Einrichtungen der OVGU

• konsolidiert das fächerspezifische FDM und identifiziert FDM-Synergien (Entwicklung von interdisziplinären, fächerspezifischen und universitätsweiten Lösungen)

• Koordination von FDM-Leitlinien zur Anwendung in den Forschungsbereichen mit Support der Data Stewards für die Forschungsbereiche


Definitionen zum Data Stewardship werden für die OVGU aktuell erarbeitet (Stand: November 2022). Die Konzepte einzelner Data Stewards sollen jeweils unterschiedlich aussehen. Das Data Stewardship geht über Fachbereiche hinaus. Die Datenvernetzungsstrukturen, die durch die Data Stewards vorangetrieben werden, werden offen für eine solche Dynamik sein und kontinuierlich, nachhaltig und qualitätsgerecht aus der Wissenschaft immer wieder neu definiert.