Kategorie:Förderorganisationen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Wissenschaftsrat)
(Fördermöglichkeiten)
Zeile 21: Zeile 21:
 
* [http://edoc.hu-berlin.de/series/dini-schriften/2009-10/PDF/10.pdf Positionspapier Forschungsdaten] der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren (EPUB) (April 2010)
 
* [http://edoc.hu-berlin.de/series/dini-schriften/2009-10/PDF/10.pdf Positionspapier Forschungsdaten] der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren (EPUB) (April 2010)
 
==Fördermöglichkeiten==
 
==Fördermöglichkeiten==
''zu ergänzen: Initiativen der Ländern''
+
''zu ergänzen: Initiativen der Länder''
 
===Deutsche Forschungsgemeinschaft===
 
===Deutsche Forschungsgemeinschaft===
 
===Bundesministerium für Bildung und Forschung===
 
===Bundesministerium für Bildung und Forschung===
Zeile 28: Zeile 28:
 
 GRDI2020: GRDI zielt darauf ab, die Hauptprioritäten im Feld des globalen Forschungsdatenmanagements in der GRDI Roadmap zusammenzufassen, die in den technischen Empfehlungen von zwei GRDI2020 Arbeitsgruppen verankert sind. GRDI2020 wird von der Europäischen Kommission finanziell unterstützt. (Link: http://www.grdi2020.eu/ ) (Februar 2010)
 
 GRDI2020: GRDI zielt darauf ab, die Hauptprioritäten im Feld des globalen Forschungsdatenmanagements in der GRDI Roadmap zusammenzufassen, die in den technischen Empfehlungen von zwei GRDI2020 Arbeitsgruppen verankert sind. GRDI2020 wird von der Europäischen Kommission finanziell unterstützt. (Link: http://www.grdi2020.eu/ ) (Februar 2010)
 
weltweit (
 
weltweit (
 
  
 
=Europa/Europäische Union=
 
=Europa/Europäische Union=

Version vom 16. Juni 2014, 19:26 Uhr

Deutschland

Empfehlungen und Strategiepapiere zum Umgang mit Forschungsdaten

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Hochschulrektorenkonferenz

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wissenschaftsrat

Kommission zur Zukunft der Informationsinfrastruktur in Deutschland

  • Empfehlungen der Kommission Zukunft der Informationsinfrastruktur im Auftrag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder; kurz: KII-Papier (April 2011)
    • Forschungsdaten sind als nationales Kulturgut anzusehen und sollten im Sinne einer öffentlichen Aufgabe dauerhaft gesichert und der (Fach-)Öffentlichkeit sowie zukünftigen (Forscher-)Generationen zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt werden. (S.29)
    • Es ist eine nationale Allianz zwischen allen Akteuren nötig. (S.29)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen

Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V.

Fördermöglichkeiten

zu ergänzen: Initiativen der Länder

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Bundesministerium für Bildung und Forschung

 GESIS: Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften; Ein Aspekt ist das Engagement für eine stärkere Vernetzung der deutschen Forschungsdateninfrastruktur mit Institutionen in Europa und weltweit. (Link: http://www.gesis.org/das-institut/der-verein/leitbild/ ) (Letztes Update dieser Seite am 20.08.2013)  GRDI2020: GRDI zielt darauf ab, die Hauptprioritäten im Feld des globalen Forschungsdatenmanagements in der GRDI Roadmap zusammenzufassen, die in den technischen Empfehlungen von zwei GRDI2020 Arbeitsgruppen verankert sind. GRDI2020 wird von der Europäischen Kommission finanziell unterstützt. (Link: http://www.grdi2020.eu/ ) (Februar 2010) weltweit (

Europa/Europäische Union

Empfehlungen und Strategiepapiere zum Umgang mit Forschungsdaten

Fördermöglichkeiten

EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 (2014-2020)

Seiten in der Kategorie „Förderorganisationen“

Folgende 5 Seiten sind in dieser Kategorie, von 5 insgesamt.