DINI-nestor-WS9

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche


9. DINI/nestor-Expertenworkshop "Rechtliche Fragestellungen im Umgang mit Forschungsdaten" in Kooperation mit dem BMBF-Projekt DataJus

Ort: Gesis, Köln

Termin: 21./22. Juni 2018

Ankündigung

Ein rechtssicherer Umgang mit Forschungsdaten ist eine wichtige Prämisse für effizientes und unkompliziertes Forschungsdatenmanagement mit dem Ziel, Daten für die Replikation und Nachnutzung zugänglich zu machen. Rechtliche Fragestellungen im Umgang mit Forschungsdaten betreffen u.a. Themen in Bezug auf das Urheberrecht, das Datenschutzrecht, das Arbeitsrecht sowie Vertrags- und Haftungsrecht. Involvierte Akteure sind WissenschaftlerInnen ebenso wie VertreterInnen der Infrastruktureinrichtungen und der Verwaltung, die häufig beratende Funktion haben aber ebenso Forschungsdaten bearbeiten und/oder veröffentlichen.

Die DINI/nestor-AG Forschungsdaten lädt in Kooperation mit dem BMBF-Projekt DataJus dazu ein, das Thema in Form eines ExpertInnenworkshops am 21. und 22.6. im GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Köln zu bearbeiten.

Anliegen des Workshops ist es, zusammen mit den Teilnehmenden Use Cases aus der Praxis (z.B. Fragestellungen und Lösungsansätze aus Beratungsaktivitäten und dem Handling von Daten) zu diskutieren und mit der im Projekt DataJus erarbeiteten Handreichung zum Umgang mit Forschungsdaten abzugleichen. Hierbei ist das Ziel einerseits, den Informationsaustausch zwischen den Teilnehmenden zu befördern, zum anderen soll die Diskussion helfen, die DataJus Handreichung für den tatsächlichen Bedarf zu optimieren. Hierfür werden Teilnehmende angesprochen, die in der täglichen Praxis mit rechtlichen Fragestellungen im Umgang mit Forschungsdaten konfrontiert sind und bereit sind, ihre konkreten Erfahrungen in die Diskussion einfließen zu lassen.

Programm

Donnerstag , 21. Juni 2018

ab 11:30 Registrierung und Mittagsimbiss
12:30-12:45 Begrüßung: Dr. Alexia Katsanidou, Abteilungsleitung GESIS Datenarchiv für Sozialwissenschaften
12:45 – 14:15 Vorträge
Oliver Watteler, GESIS Datenarchiv für Sozialwissenschaften: Das aktuelle Datenschutzrecht - ein Überblick
Matthias Razum/Fabian Rack, FIZ Karlsruhe: Haftung, Vertrag, Datenschutz am Beispiel von RADAR – Perspektive eines Diensteanbieters
Anne Lauber-Rönsberg/Philipp Krahn/Paul Baumann, IGEWeM - TU Dresden: Rechtliche Perspektive des FDM aus Sicht des DataJus-Projektes
Danach: Aufteilung in Arbeitsgruppen
14:30-16:30 Workshop I
Gruppe 1: Zuordnungsfragen
Gruppe 2: Datenschutzrecht
16:30-17:00 Kaffeepause
17:00-18:00
Workshop II
Gruppe 1 und 2: Haftungsrechtliche Fragestellungen
ab 19:00 Abendessen (Selbstzahlerbasis)

Freitag, 22. Juni 2018

09:00 – 10:45 Workshop III
Gruppe 1: Datenschutzrecht
Gruppe 2: Zuordnungsfragen
10:45 - 11:00 Kaffeepause
11:00-12:00 Zusammenfassung und Ergebnispräsentation
12:00-13:00 Abschlussvorträge
Elke Brehm, TIB Hannover: Praxishilfen für die Beratung – Merkblatt zu rechtlichen Aspekten im Umgang mit Forschungsdaten
Stella Thoben, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: Forschungs(daten)landschaft in Kiel und rechtliche Aspekte: Eine Bestandsaufnahme aus dem Projekt SynFo
ab 13:00 Imbiss und Abreise

Ein Gutachten zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des Forschungsdatenmanagements wurde im DataJus Projekt erarbeitet, eine Kurzfassung ist hier zu finden:

Anne Lauber‐Rönsberg, Philipp Krahn, Paul Baumann: Kurzfassung Gutachten zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des Forschungsdatenmanagements

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge