Rechtliche Aspekte bei digitalen Forschungsdaten

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Öffentliche Workshoptagung am 30.01.2018 an Europa-Universität Viadrina, Logenhaus, Logenstr. 11, 15230 Frankfurt (Oder)

Ausrichter: BMBF-Projekt FDMentor in Kooperation mit dem DFG-Projekt eDissPlus

Der Workshop verdeutlicht, welche rechtlichen Probleme bei Forschungsdaten entstehen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über rechtliche Fragestellungen, die bei ihrer Forschung aufgekommen sind. Exemplarisch werden konkrete Rechtsprobleme näher erörtert. Schließlich wird betrachtet, wie rechtliche Anforderungen bei Universitätsbibliotheken und Rechenzentren und anderen zentralen Infrastruktureinrichtungen ankommen und mit welchen Mitteln diese Einrichtungen damit umgehen. Dabei werden Handreichungen für den Forschungsalltag vorgestellt.


10:00 Uhr Begrüßung

Prof. Dr. Stephan Kudert, Geschäftsführender Präsident der Europa-Universität Viadrina
Dr. Petra Kuhnau, Leiterin des Referats Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs
Dr. Hans-Gerd Happel, Direktor der Universitätsbibliothek

10:15 bis 10:45 Uhr Rechtliche Bausteine im Forschungsdatenmanagement - die Projekte FDMentor und eDissPlus
FDMentor – ein länderübergreifendes BMBF-Projekt zur kooperativen Erarbeitung generalisierbarer Strategien und Lösungen für das Forschungsdatenmanagement

Katarzyna Biernacka, Projektkoordinatorin FDMentor, Humboldt-Universität zu Berlin

eDissPlus

Ben Kaden und Michael Kleineberg, Projekt eDissPlus, Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin

10:45 bis 12:00 Uhr Persönlichkeitsrechte und Datenschutz - Wegbegleiter in der Kulturwissenschaft
Moderation: Katrin Kühn-Baggette, Referat Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Multimodale Daten im Spannungsfeld zwischen Zugänglichkeit und Zeigbarkeit – ein kulturwissenschaftliches Forschungsfeld an der Europa- Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Dr. Dorothea Horst und Dr. Silva Ladewig, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Lehrstuhl für Sprachgebrauch und multimodale Kommunikation, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Datenschutzrechtliche Vorgaben für digitale Forschungsdaten

Philipp Krahn, wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Projekt DataJus, Technische Universität Dresden

Diskussion
12:00 bis 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 bis 14:15 Uhr Von Archivierungspflichten bis Zero-Lizenzempfehlung: Recht von A bis Z für digitale Forschungsdaten

Moderation: Michael Kleineberg, Projekt eDissPlus, Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin

Rechtliche Anforderungen des Forschungsdatenmanagements aus Sicht des Fachinformationsdienstes (FID) „Sozial- und Kulturanthropologie“
Dr. Sabine Imeri, FID Sozial- und Kulturanthropologie
Unendliche Weiten: Research Data Rights
Prof. Dr. jur. Ellen Euler, Fachbereich Informationswissenschaften, Hochschule Potsdam
Rechtliche Herausforderungen beim Publizieren von Forschungsdaten
Ben Kaden, Projekt eDissPlus, Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin
Urheberrechte an Forschungsdaten - ein Überblick
Prof. Dr. jur. Katharina de la Durantaye, Juristische Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Datenschutzbeauftragten: Inneruniversitärer Ansprechpartner für Datenschutzfragen rund um digitale Forschungsdaten?
Thomas Hartmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Projekt FDMentor, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
14:15 bis 15:30 Uhr Universitäten und ihre Infrastrukturstellen: Welche Rechtsfragen stellen sich den Forschenden, in den Fachgemeinschaften und beim Forschungsdatenmanagement?
Arbeitsphase in Gruppen
15:30 bis 15:45 Uhr Kaffeepause
15:45 bis 16:30 Uhr Rechtliche Anforderungen und Herausforderungen beim Umgang mit Forschungsdaten in der Forschung und in der Infrastruktur

Moderation: Kerstin Helbig, Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin

Präsentation der Arbeitsergebnisse aus den Gruppen
Moderatoren/innen der Arbeitsgruppen
Abschlussdiskussion im Plenum
Ausblick: Terra incognita – digitale Forschungsdaten auf der Suche nach einer rechtlichen Heimat
Thomas Hartmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Projekt FDMentor, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
16:30 Uhr Verabschiedung
Philipp Krahn, Projekt DataJus
Fragen aus dem Publikum
Podiumsdiskussion
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge