BwFDM: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Forschungsdaten.org
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Projekt |VollständigerName=bwFDM-Communities |ZeitraumVon=01.01.2014 |ZeitraumBis=30.06.2015 |Beteiligt=Universität Freiburg </br>Universität Hei…“)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
|ZeitraumVon=01.01.2014
 
|ZeitraumVon=01.01.2014
 
|ZeitraumBis=30.06.2015
 
|ZeitraumBis=30.06.2015
|Beteiligt=Universität Freiburg  
+
|Beteiligt=
</br>Universität Heidelberg  
+
Universität Freiburg
</br>Universität Hohenheim  
+
Universität Heidelberg  
</br>KIT - Karlsruher Institut für Technologie  
+
<br>Universität Hohenheim  
</br>Universität Konstanz  
+
<br>KIT - Karlsruher Institut für Technologie  
</br>Universität Mannheim  
+
<br>Universität Konstanz  
</br>Universität Stuttgart  
+
<br>Universität Mannheim  
</br>Universität Tübingen  
+
<br>Universität Stuttgart  
</br>Universität Ulm  
+
<br>Universität Tübingen  
 +
<br>Universität Ulm  
 
   
 
   
 
|Förderung=Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg  
 
|Förderung=Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg  
 
|Website=fhttp://bwfdm.scc.kit.edu/details.php
 
|Website=fhttp://bwfdm.scc.kit.edu/details.php
 
}}
 
}}
Das Projekt besteht aus Kontakt-, Bedarfsermittlungs-, Präzisierungs- und Abschlussphase.
+
Das Projekt besteht aus Kontakt-, Bedarfsermittlungs-, Präzisierungs- und Abschlussphase.<br>
1. Kontaktphase - In  der  Kontaktphase  werden  an  jeder  beteiligten  Universität  die  Forschungsgruppen  ermittelt,  die  mit Forschungsdaten umgehen und einen Verbesserungsbedarf sehen.
+
1. Kontaktphase - In  der  Kontaktphase  werden  an  jeder  beteiligten  Universität  die  Forschungsgruppen  ermittelt,  die  mit Forschungsdaten umgehen und einen Verbesserungsbedarf sehen.<br>
2. Bedarfsermittlungsphase - In dieser Phase wird der konkrete Bedarf der Nutzer ermittelt. Hierfür ist ein intensiver Dialog über den Status  Quo,  die  geplanten  und  erwarteten  Entwicklungen  sowie  bereits  vorhandener  Möglichkeiten notwendig.
+
2. Bedarfsermittlungsphase - In dieser Phase wird der konkrete Bedarf der Nutzer ermittelt. Hierfür ist ein intensiver Dialog über den Status  Quo,  die  geplanten  und  erwarteten  Entwicklungen  sowie  bereits  vorhandener  Möglichkeiten notwendig.<br>
3. Präzisierungsphase - In der Präzisierungsphase werden Themen von allgemeiner Wichtigkeit herausgearbeitet und dargestellt sowie  allgemeine  Anforderungen  bestimmt.  Dies  geschieht  auf  Grundlage  der  User  Stories  und  Story Maps sowie der Tätigkeit in den Arbeitsgruppen.
+
3. Präzisierungsphase - In der Präzisierungsphase werden Themen von allgemeiner Wichtigkeit herausgearbeitet und dargestellt sowie  allgemeine  Anforderungen  bestimmt.  Dies  geschieht  auf  Grundlage  der  User  Stories  und  Story Maps sowie der Tätigkeit in den Arbeitsgruppen.<br>
 
4. Abschlussphase - Die  Abschlussphase  konzentriert  sich  auf  die  Auswertung,  Zusammenfassung  und  Dokumentation  der Projektergebnisse. Auf Basis der fundierten Bedarfsanalysen werden detaillierte Empfehlungen gegeben, mit welchen konkreten Maßnahmen (z.B. Infrastrukturaufbau, Technologieentwicklung, Wissenstransfer, ... )  der  nachhaltige  Ausbau  des Wissenschaftsstandortes  Baden‐Württemberg  gesichert  werden  kann.
 
4. Abschlussphase - Die  Abschlussphase  konzentriert  sich  auf  die  Auswertung,  Zusammenfassung  und  Dokumentation  der Projektergebnisse. Auf Basis der fundierten Bedarfsanalysen werden detaillierte Empfehlungen gegeben, mit welchen konkreten Maßnahmen (z.B. Infrastrukturaufbau, Technologieentwicklung, Wissenstransfer, ... )  der  nachhaltige  Ausbau  des Wissenschaftsstandortes  Baden‐Württemberg  gesichert  werden  kann.
  
  
 
[[category:Projekte]]
 
[[category:Projekte]]

Version vom 10. November 2014, 11:59 Uhr

Projekt
BwFDM
bwFDM-Communities
Zeitraum: 01.01.2014 bis 30.06.2015
Beteiligt: Universität Freiburg

Universität Heidelberg
Universität Hohenheim
KIT - Karlsruher Institut für Technologie
Universität Konstanz
Universität Mannheim
Universität Stuttgart
Universität Tübingen
Universität Ulm

gefördert von: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Website: [fhttp://bwfdm.scc.kit.edu/details.php Projekt-Webseiten]

Das Projekt besteht aus Kontakt-, Bedarfsermittlungs-, Präzisierungs- und Abschlussphase.
1. Kontaktphase - In der Kontaktphase werden an jeder beteiligten Universität die Forschungsgruppen ermittelt, die mit Forschungsdaten umgehen und einen Verbesserungsbedarf sehen.
2. Bedarfsermittlungsphase - In dieser Phase wird der konkrete Bedarf der Nutzer ermittelt. Hierfür ist ein intensiver Dialog über den Status Quo, die geplanten und erwarteten Entwicklungen sowie bereits vorhandener Möglichkeiten notwendig.
3. Präzisierungsphase - In der Präzisierungsphase werden Themen von allgemeiner Wichtigkeit herausgearbeitet und dargestellt sowie allgemeine Anforderungen bestimmt. Dies geschieht auf Grundlage der User Stories und Story Maps sowie der Tätigkeit in den Arbeitsgruppen.
4. Abschlussphase - Die Abschlussphase konzentriert sich auf die Auswertung, Zusammenfassung und Dokumentation der Projektergebnisse. Auf Basis der fundierten Bedarfsanalysen werden detaillierte Empfehlungen gegeben, mit welchen konkreten Maßnahmen (z.B. Infrastrukturaufbau, Technologieentwicklung, Wissenstransfer, ... ) der nachhaltige Ausbau des Wissenschaftsstandortes Baden‐Württemberg gesichert werden kann.