CS-FDP: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Projekt |VollständigerName=Community-spezifische Forschungsdatenpublikation |ZeitraumVon=2016 |ZeitraumBis=2018 |Beteiligt=Universitätsbibliothek H…“)
 
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Infobox Projekt
 
{{Infobox Projekt
 
|VollständigerName=Community-spezifische Forschungsdatenpublikation
 
|VollständigerName=Community-spezifische Forschungsdatenpublikation
|ZeitraumVon=2016
+
|ZeitraumVon=01/2016
|ZeitraumBis=2018
+
|ZeitraumBis=12/2019
 
|Beteiligt=Universitätsbibliothek Heidelberg<br/>Universitätsrechenzentrum Heidelberg
 
|Beteiligt=Universitätsbibliothek Heidelberg<br/>Universitätsrechenzentrum Heidelberg
 
|Förderung=Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg  
 
|Förderung=Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg  
Zeile 8: Zeile 8:
 
}}
 
}}
  
Das [http://data.uni-heidelberg.de/ Kompetenzzentrum Forschungsdaten], eine gemeinsame Serviceeinrichtung der [http://www.ub.uni-heidelberg.de/ Universitätsbibliothek] und des [http://data.uni-heidelberg.de/ Universitätsrechenzentrums] Heidelberg, unterstützt Wissenschaftler/-innen der Universität Heidelberg beim Management ihrer Forschungsdaten. Ziel des Projekts „Community-spezifische Forschungsdatenpublikation“ ist die Weiterentwicklung des Serviceangebots des Kompetenzzentrums durch den Aufbau eines Pools von generischen Softwarewerkzeugen zur Erstellung dynamischer Publikationsportale für Forschungsdaten, die Entwicklung eines Konzepts zur nachhaltigen Integration der Heidelberger Forschungsdaten in übergreifende Archivierungskonzepte sowie die Professionalisierung des Datenmanagements an der Universität durch die Verankerung des Themas in Forschung und Lehre. Die Projektförderung erfolgt im Rahmen des [[Fachkonzepts E-Science des Landes Baden-Württemberg]].  
+
Das [http://data.uni-heidelberg.de/ Kompetenzzentrum Forschungsdaten], eine gemeinsame Serviceeinrichtung der [http://www.ub.uni-heidelberg.de/ Universitätsbibliothek] und des [http://data.uni-heidelberg.de/ Universitätsrechenzentrums] Heidelberg, unterstützt Wissenschaftler/-innen der Universität Heidelberg beim Management ihrer Forschungsdaten. Ziel des Projekts „Community-spezifische Forschungsdatenpublikation“ ist die Weiterentwicklung des Serviceangebots des Kompetenzzentrums durch den Aufbau eines Pools von generischen Softwarewerkzeugen zur Erstellung dynamischer Publikationsportale für Forschungsdaten, die Entwicklung eines Konzepts zur nachhaltigen Integration der Heidelberger Forschungsdaten in übergreifende Archivierungskonzepte sowie die Professionalisierung des Datenmanagements an der Universität durch die Verankerung des Themas in Forschung und Lehre. Die Projektförderung erfolgt im Kontext des [[Data_Policies#Fachkonzept_E-Science_des_Landes_Baden-W.C3.BCrttemberg|Fachkonzepts E-Science des Landes Baden-Württemberg]].  
  
  

Aktuelle Version vom 8. November 2018, 11:06 Uhr

Projekt
CS-FDP
Community-spezifische Forschungsdatenpublikation
Zeitraum: 01/2016 bis 12/2019
Beteiligt: Universitätsbibliothek Heidelberg
Universitätsrechenzentrum Heidelberg
gefördert von: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Website: Projekt-Webseiten


Das Kompetenzzentrum Forschungsdaten, eine gemeinsame Serviceeinrichtung der Universitätsbibliothek und des Universitätsrechenzentrums Heidelberg, unterstützt Wissenschaftler/-innen der Universität Heidelberg beim Management ihrer Forschungsdaten. Ziel des Projekts „Community-spezifische Forschungsdatenpublikation“ ist die Weiterentwicklung des Serviceangebots des Kompetenzzentrums durch den Aufbau eines Pools von generischen Softwarewerkzeugen zur Erstellung dynamischer Publikationsportale für Forschungsdaten, die Entwicklung eines Konzepts zur nachhaltigen Integration der Heidelberger Forschungsdaten in übergreifende Archivierungskonzepte sowie die Professionalisierung des Datenmanagements an der Universität durch die Verankerung des Themas in Forschung und Lehre. Die Projektförderung erfolgt im Kontext des Fachkonzepts E-Science des Landes Baden-Württemberg.


Weblinks

Literaturverweise