Erstes Community-Treffen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Forschungsdaten.org
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „= 1. RDMO-Community Workshop = Essen, September 2018 Am ersten Montag im September 2018 fand der RDMO-Community Workshop in der Universität Duisburg-Essen st…“)
 
 
(13 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
= 1. RDMO-Community Workshop =
+
=1. RDMO-Community Workshop=
 
Essen, September 2018
 
Essen, September 2018
  
 
Am ersten Montag im September 2018 fand der RDMO-Community Workshop in der Universität Duisburg-Essen statt. Die Einladung richtete sich an alle, die schon etwas Erfahrung im Einsatz von RDMO gesammelt hatten mit Teilnehmern aus verschiedensten Teilen der Bundesrepublik. Neben dem Bericht über derzeitige und geplante Entwicklungsarbeiten an RDMO, ging es vor allem darum, sich mit und innerhalb der Community persönlich austauschen zu können. Nach Einleitung und Lightning Talks diskutierte man rege in kleineren Runden. Die anfänglich sechs geplanten Thementische wurden zu vieren zusammengelegt, deren Austausch im folgenden festgehalten ist.
 
Am ersten Montag im September 2018 fand der RDMO-Community Workshop in der Universität Duisburg-Essen statt. Die Einladung richtete sich an alle, die schon etwas Erfahrung im Einsatz von RDMO gesammelt hatten mit Teilnehmern aus verschiedensten Teilen der Bundesrepublik. Neben dem Bericht über derzeitige und geplante Entwicklungsarbeiten an RDMO, ging es vor allem darum, sich mit und innerhalb der Community persönlich austauschen zu können. Nach Einleitung und Lightning Talks diskutierte man rege in kleineren Runden. Die anfänglich sechs geplanten Thementische wurden zu vieren zusammengelegt, deren Austausch im folgenden festgehalten ist.
  
== Programm ==
+
==Programm==
* 11:00  Begrüßung inkl. “3 hashtags” Vorstellungsrunde
+
 
* 11:15  RDMO Stand der Dinge, derzeitige und geplante Arbeiten
+
*11:00  Begrüßung inkl. “3 hashtags” Vorstellungsrunde
* 12:00  Kurzvorträge zum Einsatz von RDMO
+
*11:15  RDMO Stand der Dinge, derzeitige und geplante Arbeiten [[Medium:RDMO-community-workshop.pdf|(Slides)]]
* 13:00  Mittagspause
+
*12:00  Kurzvorträge zum Einsatz von RDMO
* 14:00  World-Cafe mit Tischen zu verschiedenen Themen rund um RDMO
+
*13:00  Mittagspause
* 15:00  Kaffeepause
+
*14:00  World-Cafe mit Tischen zu verschiedenen Themen rund um RDMO
* 15:30  Zusammenfassung der Thementische und Abschlussdiskussion
+
*15:00  Kaffeepause
 +
*15:30  Zusammenfassung der Thementische und Abschlussdiskussion
  
 
Es gab 26 Teilnehmer inklusive der RDMO-Projektmitglieder.
 
Es gab 26 Teilnehmer inklusive der RDMO-Projektmitglieder.
  
== Lightning Talks ==
+
==Lightning Talks==
* Johannes Frenzel
 
* Torsten Rathmann
 
* Gerald Langhangke (RDMO im NFDI4ing-Konsortium, RDMO im HeFDI-Verbund) (Folien vorhanden)
 
* Frank Tristram, Karlsruhe (Folien vorhanden)
 
* Ania Lopez, Univ. Essen (keine Folien genutzt)
 
  
== Diskussionsrunden / Thementische ==
+
*Johannes Frenzel
 +
*Torsten Rathmann [[Medium:RDMO_im_FoDaKo-Projekt.pdf|(Slides)]]
 +
*Gerald Jagusch, ULB Darmstadt [[Medium:NFDI4ing.pdf|(Slides)]]
 +
*Frank Tristram, Karlsruhe [[Medium:Forschungsdaten.pdf|(Slides)]]
 +
*Ania Lopez, Univ. Essen (keine Folien genutzt)
 +
 
 +
==Diskussionsrunden / Thementische==
 
Moderatoren: Harry, Frank, Kerstin, Janine, Jochen, Olaf
 
Moderatoren: Harry, Frank, Kerstin, Janine, Jochen, Olaf
  
1. Feedback, Schulung, Dokumentation, Hilfe (Kerstin, Janine)
+
1. Feedback, Schulung, Dokumentation, Hilfe (Kerstin, Janine) [[Datei:Tafel.jpg|400px|right]]
* Ja, alte Fragenkataloge werden auf das neue Datenmodell gemappt
+
 
* Versionierung des Domain-Modells nötig? Tendenziell eher nicht, da sich das Domain-Modell nicht im ständigen Wandel befindet und eher stabil sein sollte.
+
*Ja, alte Fragenkataloge werden auf das neue Datenmodell gemappt
* Dummies, Variablen im Fragenkatalog, für sich ändernde Werte
+
*Versionierung des Domain-Modells nötig? Tendenziell eher nicht, da sich das Domain-Modell nicht im ständigen Wandel befindet und eher stabil sein sollte.
* Github-Struktur verändern, um Kollaboration zu erleichtern (Sammeln von Fragenkataloge) - Dokumentation
+
*Dummies, Variablen im Fragenkatalog, für sich ändernde Werte
* Usability: zwei Fenster-Modus bei Editieren von Ansichten, Einklappen von Themengebieten, Reihenfolge von Sets ändern, Formatierung der EIngaben
+
*Github-Struktur verändern, um Kollaboration zu erleichtern (Sammeln von Fragenkataloge) - Dokumentation
* Keine Sichtbarkeit von sich in Entwicklung befindlichen Fragenkatalog
+
*Usability: zwei Fenster-Modus bei Editieren von Ansichten, Einklappen von Themengebieten, Reihenfolge von Sets ändern, Formatierung der Eingaben
* Continuous Delivery? Release-Zyklen werden als zu lang empfunden.
+
*Keine Sichtbarkeit von sich in Entwicklung befindlichen Fragenkatalog
* Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten
+
*Continuous Delivery? Release-Zyklen werden als zu lang empfunden.
* Nachhaltigkeit RDMO: feste Stelle notwendig, Features tec. Über Projekte, Werkverträge, dergleichen
+
*Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten
 +
*Nachhaltigkeit RDMO: feste Stelle notwendig, techn. Features über Projekte, Werkverträge, dergleichen
  
 
2. Kooperationen (Frank)
 
2. Kooperationen (Frank)
* Nachhaltigkeit: feste Stelle für technische Betreuung, neue Features über Projekte, Werkverträge
+
 
* Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten
+
*Nachhaltigkeit: feste Stelle für technische Betreuung, neue Features über Projekte, Werkverträge
 +
*Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten
  
 
3. Datenschutz und Nutzungsbedingungen (Harry)
 
3. Datenschutz und Nutzungsbedingungen (Harry)
* Datenschutz hat drei Ebenen: RDMO Webapplikation, Projektdaten in RDMO, Datensätze des Projekts aus Erhebungen etc.
 
* Veröffentlichung von DMPs: ist ein gesondertes Thema,  (RDA WG etc.)
 
* Private Partner: Datenschutz, Datensicherheit
 
* Verträge über administrative Zusammenarbeit im IT-Bereich (und andere legale Aspekte einer mehrere Institute einzubeziehenden RDMO-Instanz)
 
  
 +
*Datenschutz hat drei Ebenen: RDMO Webapplikation, Projektdaten in RDMO, Datensätze des Projekts aus Erhebungen etc.
 +
*Veröffentlichung von DMPs: ist ein gesondertes Thema  (RDA WG etc.)
 +
*Private Partner: Datenschutz, Datensicherheit
 +
*Verträge über administrative Zusammenarbeit im IT-Bereich (und andere legale Aspekte einer mehrere Institute einzubeziehenden RDMO-Instanz)
  
 
4. API & Programmatische Erweiterung von RDMO (Jochen, Olaf)
 
4. API & Programmatische Erweiterung von RDMO (Jochen, Olaf)
* Such-API
+
 
* SQL Abfragen
+
*Diskussion über eine erweiterte Such-API (z.B. alle Projekte zu einem Zeitpunkt)
* Statistiken
+
*Direkte SQL Abfragen: möglich aber nicht unbedingt zu empfehlen
* Übersicht über das Projekt
+
*Nutzung der API zur Erstellung von Statistiken über den Umgang mit Forschungsdaten in der Einrichtung
* Instrumenten Datenbank
+
*Use Case: Verknüpfung von RDMO mit einer Instrumenten Datenbank
* Daten aus externen Quellen holen, um beispielsweise ein Projekt zu befüllen
+
*Import von Daten aus externen Quellen (Datenbanken, FIS, etc.), um ein Projekt (initial) zu befüllen
* einzelne Datensätze in einem Projekt updaten
+
*Import von Daten aus lokalen Dateien (z.B. easy-online/AZA/AZK)
* automatische import relevanter Daten aus lokaler Datei (z.B. XML)
+
*Möglichkeit einzelne Datensätze in einem Projekt upzudaten (beim Import)
* Software: CRIS, SIGMA EU, A2A
+
*Automatische Befüllung von Feldern mit wiederkehrenden Informationen (z.B. URI-Präfix)
* automatische Befüllung von Feldern mit wiederkehrenden Informationen (z.B. URI-Präfix)
+
 
 +
[[Kategorie:Veranstaltungen]]

Aktuelle Version vom 13. April 2021, 11:05 Uhr

1. RDMO-Community Workshop

Essen, September 2018

Am ersten Montag im September 2018 fand der RDMO-Community Workshop in der Universität Duisburg-Essen statt. Die Einladung richtete sich an alle, die schon etwas Erfahrung im Einsatz von RDMO gesammelt hatten mit Teilnehmern aus verschiedensten Teilen der Bundesrepublik. Neben dem Bericht über derzeitige und geplante Entwicklungsarbeiten an RDMO, ging es vor allem darum, sich mit und innerhalb der Community persönlich austauschen zu können. Nach Einleitung und Lightning Talks diskutierte man rege in kleineren Runden. Die anfänglich sechs geplanten Thementische wurden zu vieren zusammengelegt, deren Austausch im folgenden festgehalten ist.

Programm

  • 11:00 Begrüßung inkl. “3 hashtags” Vorstellungsrunde
  • 11:15 RDMO Stand der Dinge, derzeitige und geplante Arbeiten (Slides)
  • 12:00 Kurzvorträge zum Einsatz von RDMO
  • 13:00 Mittagspause
  • 14:00 World-Cafe mit Tischen zu verschiedenen Themen rund um RDMO
  • 15:00 Kaffeepause
  • 15:30 Zusammenfassung der Thementische und Abschlussdiskussion

Es gab 26 Teilnehmer inklusive der RDMO-Projektmitglieder.

Lightning Talks

  • Johannes Frenzel
  • Torsten Rathmann (Slides)
  • Gerald Jagusch, ULB Darmstadt (Slides)
  • Frank Tristram, Karlsruhe (Slides)
  • Ania Lopez, Univ. Essen (keine Folien genutzt)

Diskussionsrunden / Thementische

Moderatoren: Harry, Frank, Kerstin, Janine, Jochen, Olaf

1. Feedback, Schulung, Dokumentation, Hilfe (Kerstin, Janine)

Tafel.jpg
  • Ja, alte Fragenkataloge werden auf das neue Datenmodell gemappt
  • Versionierung des Domain-Modells nötig? Tendenziell eher nicht, da sich das Domain-Modell nicht im ständigen Wandel befindet und eher stabil sein sollte.
  • Dummies, Variablen im Fragenkatalog, für sich ändernde Werte
  • Github-Struktur verändern, um Kollaboration zu erleichtern (Sammeln von Fragenkataloge) - Dokumentation
  • Usability: zwei Fenster-Modus bei Editieren von Ansichten, Einklappen von Themengebieten, Reihenfolge von Sets ändern, Formatierung der Eingaben
  • Keine Sichtbarkeit von sich in Entwicklung befindlichen Fragenkatalog
  • Continuous Delivery? Release-Zyklen werden als zu lang empfunden.
  • Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten
  • Nachhaltigkeit RDMO: feste Stelle notwendig, techn. Features über Projekte, Werkverträge, dergleichen

2. Kooperationen (Frank)

  • Nachhaltigkeit: feste Stelle für technische Betreuung, neue Features über Projekte, Werkverträge
  • Anwendungsfälle: Antrag, Bericht, Metadaten

3. Datenschutz und Nutzungsbedingungen (Harry)

  • Datenschutz hat drei Ebenen: RDMO Webapplikation, Projektdaten in RDMO, Datensätze des Projekts aus Erhebungen etc.
  • Veröffentlichung von DMPs: ist ein gesondertes Thema (RDA WG etc.)
  • Private Partner: Datenschutz, Datensicherheit
  • Verträge über administrative Zusammenarbeit im IT-Bereich (und andere legale Aspekte einer mehrere Institute einzubeziehenden RDMO-Instanz)

4. API & Programmatische Erweiterung von RDMO (Jochen, Olaf)

  • Diskussion über eine erweiterte Such-API (z.B. alle Projekte zu einem Zeitpunkt)
  • Direkte SQL Abfragen: möglich aber nicht unbedingt zu empfehlen
  • Nutzung der API zur Erstellung von Statistiken über den Umgang mit Forschungsdaten in der Einrichtung
  • Use Case: Verknüpfung von RDMO mit einer Instrumenten Datenbank
  • Import von Daten aus externen Quellen (Datenbanken, FIS, etc.), um ein Projekt (initial) zu befüllen
  • Import von Daten aus lokalen Dateien (z.B. easy-online/AZA/AZK)
  • Möglichkeit einzelne Datensätze in einem Projekt upzudaten (beim Import)
  • Automatische Befüllung von Feldern mit wiederkehrenden Informationen (z.B. URI-Präfix)