AEC

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt
AEC
Academic Enterprise Clou
Zeitraum: 01.04.2014 bis 31.03.2015
Beteiligt: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
gefördert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Website: Projekt-Webseiten

Academic Enterprise Cloud

Ziel der Studie ist die Untersuchung verschiedener Modelle einer Academic Enterprise Cloud von vorwiegend Infrastruktur-orientierten Lösungen mit disziplin-spezifischen Angeboten bis hin zur Modularisierung einer kompletten Arbeitsumgebung. Untersucht werden die technischen und organisatorischen Voraussetzungen zur Realisierung einer Academic Enterprise Cloud, sowie die voraussichtlich entstehenden Kosten. Existierende Cloud-Angebote für akademische Einrichtungen in europäischen Nachbarländern, den USA, Australien und Japan werden untersucht und bewertet. Im Vergleich zu Academic Enterprise Cloud-Konzepten werden aktuelle Beispiele des Cloud Computing aus der Wirtschaft betrachtet und ausgewertet. Das Ergebnis der Studie ist ein Projektplan zur exemplarischen Realisierung einer Academic Enterprise Cloud, wie sie als institutionelle Einrichtung oder als Verbunddienst an deutschen akademischen Einrichtungen aufgebaut werden könnte.

Eine Academic Cloud bildet die Beziehung zwischen Dienstkonsumenten und Dienstanbietern im Umfeld akademischer Institutionen ab. Bei der Bedarfsanalyse einer akademischen Gemeinschaft ist zwischen allgemeinen und fachabhängigen Diensten zu unterscheiden. Allgemeine oder Basisdienste erfüllen Anforderungen für den Großteil der Nutzergemeinschaft, von der Bereitstellung konfigurierter Virtueller Maschinen über Storage-Dienste bis hin zur projektunabhänigen Anwendungsbereitstellung.

  • Academic bezieht sich auf die nutzerzentrierte Sammlung an Anforderungen an bereitgestellte Dienste. Im ITIL-Konzept steht dieser Aspekt in Relation zur Service Strategie.
  • Enterprise definiert den Zugriffsrahmen und schränkt diesen auf einen institutionsnahen Nutzerkreis ein. Unter diesem Aspekt werden auch Managementaufgaben, wie die Definition von Service Level Agreements (SLA)/ Operational Level Agreement (OLA) eingeordnet und kann in der ITIL-Terminologie dem Service Design zugeordnet werden.
  • Cloud ist der Sammelbegriff für die bereitgestellten Werkeuge zur Umsetzung einer Academic Enterprise Cloud und spiegelt sich im Kontext des IT Service Managements unter der Best Practice Sammlung der Service Operation wider.

Eine Academic Enterprise Cloud ist eine den Bedürfnissen wissenschaftlicher Institutionen angepasste und modulare IKT-Lösung, deren Lebenszeit, Umfang und Zugriffsmöglichkeit von den Institutionen selbst bestimmt und durch Werkzeuge des Cloud Computing betrieben wird. Domänen einer Academic Enterprise Cloud können u. a. Forschungsdatenmanagement, Wissenschaftliches Rechnen, Publikation, Kollaboration und Projektmanagement sein und sollte aus Anwendersicht Gruppen, Projekte und persönliche Arbeitsbereiche unterstützen.

Eine öffentliche Mailingliste existiert unter trustedcloud@gfz-potsdam.de.

Das Projekt wird am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik, ZIB Berlin (ZIB).