FDMScouts.nrw

Aus Forschungsdaten.org
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FDMScouts.nrw.png


Die Förderlinie FDMScouts.nrw, "Forschungsdatenmanagement an Hochschulen für angewandte Wissenschaften", wird finanziert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und über die Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) verwaltet. Die Koordination erfolgt über die Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement - fdm.nrw. Die Förderlinie läuft seit April 2020 und endet mit Ablauf des Jahres 2023.


2021-05-11 MKWLogo.png

Ziele

Im Rahmen der landesweiten Digitalisierungsoffensive werden fünf Hochschulverbünde bei der nachhaltigen Verankerung des Themas FDM auf strategischer und operativer Ebene gefördert. Dabei werden sie inhaltlich und organisatorisch von der Landesinitiative fdm.nrw begleitet. Die hieraus resultierenden Impulse für den bedarfsgerechten Auf- und Ausbau von Kontaktstellen, Kompetenzen und Kapazitäten zum FDM sollen über die Verbünde hinaus auch anderen interessierten Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Fachhochschulen (FH) zugutekommen.

FDMScouts NRW-Karte.png


Projektverbünde und FDMScouts

  • Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe & Fachhochschule Bielefeld - Dr. Oliver Claas
  • Hochschule Bochum, Fachhochschule Dortmund & Westfälische Hochschule - Philip Raatz
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg - Dr. Susanne Buch
  • Hochschule Rhein-Waal und Hochschule Düsseldorf - Martin Reiter & Dr. Eva Eilert
  • Technische Hochschule Köln & FH Münster - Katharina Sauther-Patrascu/Elena Schick & Angelika Fliegner


Gemeinsame Handlungsfelder

  • Information und Sensibilisierung: Gemeinsam werden Workshops und Informationsveranstaltungen konzipiert und durchgeführt. Ziele sind zum einen die Weiterbildung von Forschenden und Beschäftigten der Infrastruktur, als auch Informationsveranstaltungen zu FDM-relevanten Themen, welche einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden sollen. Für den Einstieg ins FDM hat die Förderlinie eine kurarierte Linkliste erstellt (siehe unten).
  • Beratung: Die für eine FDM-Beratung relevanten Themen werden identifiziert, Erfahrungen ausgetauscht und Services vor Ort etabliert. Bereits vorhandene externe Angebote werden zunächst unter den FDMScouts vorgestellt und an die Forschenden kommuniziert.
  • Koordination: Austausch zum Policy-Framework, u.a. Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten und Open Science. Zudem wurden die Bedarfe an den Einrichtungen durch von den FDMScouts abgestimmte qualitative und quantitative Interviews ermittelt. Ebenfalls kooperieren die Einrichtungen zum Aufbau von Software- und IT-Infrastruktur. So können den Forschenden auf sie zugeschnittene Services zur Verfügung gestellt werden.
  • Netzwerkarbeit: Der regelmäßige Austausch unter den FDMScouts erfolgt über (virtuelle) Arbeitstreffen. Darüber hinaus werden Treffen der Projektverbünde abgehalten. Zusätzlich zu dem Austausch innerhalb der Förderlinie vernetzen sich die FDMScouts über verschiedene Arbeitsgruppen, Veranstaltungen und bilatereale Kontakte mit anderen Hochschulen.


Projekt
FDMScouts.nrw
FDMScouts.nrw
Zeitraum: 01.04.2020 bis 31.12.2023
Beteiligt: Technische Hochschule OWL
Fachhochschule Bielefeld
Hochschule Bochum
Fachhochschule Dortmund
Westfälische Hochschule
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Hochschule Rhein-Waal
Hochschule Düsseldorf
Technische Hochschule Köln
FH Münster
Landesinitiative fdm.nrw
Digitale Hochschule NRW
gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Website: Projekt-Webseiten



Hochschulübergreifende Arbeit in NRW

Um den Austausch zum Forschungsdatenmanagement an den HAWen in NRW zu fördern, vernetzen sich die FDMScouts mit anderen Hochschulstandorten in NRW. Zu diesem Zweck hat die Landesinitiative fdm.nrw eine NRW-weite Arbeitsgruppe eingerichtet "FDM-Strategien für HAW", die sich in regelmäßigen Abständen trifft. Hierbei wurden u. a. Aspekte wie die Etablierung von Policies oder Erhebung von Bedarfen der Forschenden zum Umgang mit Forschungsdaten behandelt. Darüber hinaus beteiligt sich die Förderlinie FDMScouts.nrw an verschiedenen Veranstaltungen, um Erfahrungswerte zu teilen und den Austausch sowie die Vernetzung zu fördern.

Übersicht der gemeinsamen Schulungen und Veranstaltungen

Kontakt

Förderlinie FDMScouts.nrw

Benjamin Slowig (Koordination)

info@fdmscouts.nrw

Veröffentlichungen

Eilert, E. & Slowig, B. (2022). Handlungsfelder der Förderlinie FDMScouts.nrw - Forschungsdatenmanagement an Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.6497586

Buch, S., Fliegner, A., Raatz, P. & Sauther-Patrascu, K. S. (2022). Bedarfserhebung zum Forschungsdatenmanagement an Hochschulen - Fragebogen zur Durchführung einer quantitativen Befragung in digitaler Form. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.7037541

Buch, S., Claas, O., Eilert, E., Fliegner, A., Raatz, P., Reiter, M., Schick, E. & Slowig, B. (2022). Hochschulübergreifende Zusammenarbeit gestalten: FDMScouts.nrw. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.7100472

Mehr Informationen zum Einstieg ins FDM

Der Einstieg in den Themenkomplex Forschungsdatenmanagement gestaltet sich für Neueinsteigende oft als Herausforderung. Es gilt viele Informationen, Netzwerke, Initativen und Angebote zu sichten und einzuordnen. Um den Einstieg ins Forschungsdatenmanagement zu erleichtern, hat die Förderlinie FDMScouts.nrw eine kuratierte Linkliste erstellt, die die wichtigsten Information für den Einstieg bereitstellt. Die kuratierte Linkliste werden wir zeitnah zur Verfügung stellen.