URN

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Die „Grundidee ist die strikte Trennung von Identifikation der Objekte durch eine eindeutige Zeichenkette und ihrer Standortreferenz. PIs werden angewendet, indem sie anstelle von URLs als Identifikatoren angegeben und anschließend über einen zwischen¬ge¬schalteten Mechanismus (Resolving) in die zugehörigen URL(s) aufgelöst werden.“

Quelle: http://www.persistent-identifier.de/?link=203

  • „Ein Uniform Resource Name (URN, engl. „einheitlicher Name für Ressourcen“) ist ein Uniform Resource Identifier (URI) mit dem Schema urn, der als dauerhafter, ortsunabhängiger Bezeichner für eine Ressource dient. Anders gesagt werden URNs dazu benutzt, Ressourcen eindeutige und dauerhaft gültige Namen zu geben, um sie somit eindeutig identifizieren zu können.“

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Urn , 7.5.2014

  • „Da URNs (anders als URLs) eine Ressource dadurch identifizieren, dass sie sie eindeutig benennen, und nicht dadurch, dass sie eindeutig beschreiben, wo sich die Ressource befindet, können Ressourcen anhand von URNs nicht so einfach aufgelöst werden, wie es beispielsweise bei URLs mithilfe von DNS der Fall ist.“ Man benötigt einen URN-Resolver.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Urn , 7.5.2014

  • Mit Hilfe von URN kann ein Informationsobjekt eindeutig identifiziert werden, unabhängig davon, ob sein Name oder sein Speicherort sich verändert. DANS verwendet URN-Resolving in großem Ausmaß. Wichtig ist, dass der Identifier und die identifizierte Informationsressource dauerhaft gewartet werden. Beispielsweise sind alle Datensätze des Online Archivierungssystems „Easy“ mit URNs ausgezeichnet, ebenso werden alle Publikationen in holländischen Universitätsbibliotheken und Forschungseinrichtungen mit URNs ausgezeichnet. Universitätsbibliotheken und Forschungseinrichtungen müssen sich, wenn sie als „vertrauenswürdige Repositorien“ gelten möchten, bei der Registrierungsagentur der Königlichen Bibliothek registrieren. Damit das Verknüpfen der URNs mit Speicherorten funktioniert, wird ein Resolver benötigt, der von DANS betrieben und gewartet wird. Er heißt Holländischer Nationaler URN:NBN-resolver. Dieser Service führt dazu, dass auf Publikationen und Datensätze (!) dauerhaft zugegriffen werden kann und dass dieser Service dauerhaft gepflegt und gewartet wird.

Quelle: http://www.dans.knaw.nl/en/content/categorieen/diensten/persistent-identifiers

  • Damit fördert DANS nachhaltigen Zugang zu digitalen Forschungsdaten. DANS ermutigt Forscher dazu ihre Forschungsdaten zu archivieren und sie wiederverwendbar zu machen, z. B. durch das Online Archivierungssystem EASY. Weiterhin unterstützt DANS über NARCIS.nl den Zugriff auf Tausende von wissenschaftlichen Datensätzen, elektronischen Publikationen und anderen Forschungsinformationen in den Niederlanden.

Quelle: http://www.dans.knaw.nl/en/content/about-dans

  • Mit Hilfe von URNs ist es möglich alle Arten von digitalen Publikationen, insbesondere auch Datensätze von Forschungsdaten, eindeutig zu identifizieren und sie wiederauffindbar zu machen. Eine URN, aufgelöst über einen Link-Resolver, muss dabei nicht unbedingt den Speicherort der Ressource angeben, sondern kann auch zu ihren Metadaten oder anderen Bezugsquellen führen.