Urheberrecht

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Urheberrecht ist das ausschließliche Recht eines Urhebers an seinem Werk. Es wahrt die Persönlichkeitsrechte des Autors wie Erstveröffentlichung, Urheberbezeichnung und Rückruf des Werkes und sichert dessen Verwertungsrechte wie Recht auf Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung und das Recht auf Vermarktung. Der Geltungsbereich ist an das jeweilige Land gebunden. Durch das Urheberverwertungsrecht bestimmt der Urheber die Arten der Nutzung (in der Regel durch einen Vertrag). (Entnommen aus den Folien von Prof. Dr. Peter Schirmbacher (VL Elektronisches Publizieren SoSe10, IBI, HU Berlin, CC-BY))

In Deutschland gilt das deutsche Urheberrechtsgesetz für die Nutzung von literarischen, künstlerischen und wissenschaftlichen Werken, die die dort genannten Schutzvoraussetzungen erfüllen. Sofern den Nutzern dieser Werke nicht weitere Nutzungsrechte durch eine weiterführende Lizenz (z.B. durch eine Creative Commons Lizenz eingeräumt werden, ist die Nachnutzung der Werke nur im Rahmen der restriktiven Schrankenregelungen des deutschen Urheberrechtsgesetzes möglich. Ob Forschungsdaten dem Schutz des Urheberrechtsgesetzes unterliegen oder nicht ist davon abhängig, ob entweder die Anforderungen an die geistige Schöpfungshöhe oder die Voraussetzungen des Datenbankrechts (Erforderlichkeit einer wesentliche Investition bei der Erzeugung der Forschungsdaten) erfüllt werden. Da das Vorliegen der Voraussetzungen im Einzelfall geprüft werden muss, ist im Zweifelsfall die Beratung durch einen Fachanwalt empfehlenswert.

Um eine maximale Nachnutzbarkeit wissenschaftlicher Forschungsdaten zu gewährleisten, die prinzipiell dem Urheberrechtsgesetz unterliegen können, sollte die Vergabe von zusätzlichen Nutzungsrechten z.B. durch eine entsprechende Lizenzierung der Daten (z.B. durch Creative Commons Lizenzen) in Betracht gezogen werden. Die Vergabe solcher Lizenzen führt meist zu einer höheren Nutzung der Daten in der wissenschaftlichen Forschung und kann so zu einem Reputationsgewinn des Wissenschaftlers, auch über die Grenzen der jeweiligen Fachcommunity hinaus, beitragen.

Weiterführende Links

Aktionsbündnis “Urheberrecht in Bildung und Wissenschaft http://www.urheberrechtsbuendnis.de/

Privatkopie http://www.privatkopie.net/

Urheberrecht in der digitalen Welt http://irights.info/