Wiki-Seite des 11. Workshops der DINI/nestor AG

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ankündigung

11. DINI/nestor-Workshop: "Data Stewardship im Forschungsdatenmanagement - Was ist das? Rollen, Aufgabenprofile, Einsatzgebiete"

Ort: Online

Termin: 16.-17.11.2020

Die DINI/nestor AG Forschungsdaten lädt in Kooperation mit der Universität zu Köln und dem ZB MED Informationszentrum Lebenswissenschaften zu einem zweitägigen virtuellen Workshop: „Data Stewardship im Forschungsdatenmanagement - Was ist das? Rollen, Aufgabenprofile, Einsatzgebiete“ vom 16. bis 17. November 2020 ein und bittet um die Einreichung von Impulsvorträgen.

Das Forschungsdatenmanagement in Institutionen, Forschungsverbünden und Projekten bringt neue Rollen und Aufgabenprofile hervor, die bisher ganz unterschiedlich realisiert sind. Ein neuer Lösungsansatz ist die Etablierung eines 'Data Stewards'. Im eigentlichen Sinne bedeutet “Stewardship” eine Aufgabe zu übernehmen, etwas zu beaufsichtigen oder sich um etwas zu kümmern. Aktuell werden mit dem Arbeitsbereich eines Data Stewards eine große Bandbreite an Aufgaben und Verantwortlichkeiten verknüpft. Oftmals werden spezielle Aufgaben übernommen, ohne explizite Arbeitstitel dafür zu vergeben. Wir möchten die inhaltlichen Aufgabenfelder und Rollen, die sich zurzeit entwickeln, miteinander aus unterschiedlichen Perspektiven (z.B. Datenerzeugende, Datennutzende, Betreibende von Infrastrukturen) diskutieren und einordnen.

Der Workshop und die geplanten Beiträge und Diskussionsrunden werden sich mit Fragestellungen zu diesem Thema befassen, wie:

  • Welche Praxiserfahrungen gibt es mit „Data Stewards“ bereits und welche konkreten Aufgaben sollen diese im Forschungsdatenmanagement abdecken?
  • Wie ist die Abgrenzung zu anderen Rollen (z.B. Projektleiter*in, Data Librarian, Data Scientist?)
  • Reicht es aus, den Bereich eines ‚Data Steward‘ etablierten Stellenprofilen hinzuzufügen oder müssen diese neu geschaffen bzw. darauf zugeschnitten werden?
  • Sind bereits Aus- oder Weiterbildungsprogramme bzw. Qualifizierungsmaßnahmen für künftige Data Stewards in Planung?
  • Inwieweit wird das Thema bereits wissenschaftlich-theoretisch, z.B. durch Studien, unterfüttert?

Ziel des Workshops ist eine Bestandsaufnahme für den deutschsprachigen Raum anhand von Fallbeispielen und Lösungsansätzen für die Praxis.

Der Workshop wird sich dem Thema sowohl konzeptionell als auch im Hinblick auf eine praktische Umsetzung widmen. An den Vormittagen wird es jeweils Keynote-Vorträge als Einstieg geben. Dazu konnten bereits Yang Wang, Data Stewardship Coordinator von der TU Delft/NL, Lorna Wildgaard, PhD, Data Management Specialist von der Copenhagen University Library/ Royal Danish Library, sowie Laura Rothfritz, M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Information Management am IBI, HU Berlin gewonnen werden.

Das Programm wird durch Impulsvorträge und Diskussionsrunden ergänzt.

Die Veranstalter*innen laden zur Einreichung von Impulsvorträgen (ca. 10 Min.) im jeweils konzeptionellen bzw. praxisorientierten Kontext ein. Interessierte werden gebeten, kurze Abstracts (maximal 500 Wörter) an das Organisationsteam via dini-datasteward@uni-koeln.de zu senden. Der Einsendeschluss ist am 18. September 2020.

Anmeldung

Die Anmeldung für den Workshop ist eröffnet, bitte melden Sie sich hier bis zum 30. Oktober 2020 an

Programm

Stand: 23.10.2020

PDF-Version des Programms inkl. Abstracts der Keynotes

16.11. - Tag 1

08:45 Uhr Registrierung
SESSION 1
09:00 Uhr Begrüßung durch die DINI/nestor-AG Forschungsdaten, Uni Köln und ZB MED
09:15 Uhr Keynote 1 "Data Stewardship als Boundary-Work"
- Laura Rothfritz, IBI, Humboldt-Universität zu Berlin
10:00 Uhr Bio Break
10:15 Uhr Keynote 2 "Data Stewardship at TU Delft: Some Practices that Really Worked", Q&A
- Yan Wang, TU Delft
11:00 Uhr Breakout Sessions A

Aufgaben & Rollen - Institutionelle Einbindung - Aus- und Weiterbildung

12:00 Uhr Mittagspause
SESSION 2
13:00 Uhr Short presentations - Perspektive Aufgaben
Data Stewards an der RWTH Aachen University – neue Strukturen und Aufgaben
- Daniela Hausen, Universitätsbibliothek, RWTH Aachen
Konzept des Data Stewards in NFDI4Health Nationale Forschungsdateninfrastruktur für personenbezogene Gesundheitsdaten
- Aliaksandra Shutsko, ZB MED Köln
Was bin ich?
- Cord Wiljes, Universität Bielefeld
13:30 Uhr Breakout Sessions B

Aufgaben & Rollen - Institutionelle Einbindung - Aus- und Weiterbildung

14:30 Uhr Bio Break
14:45 Uhr Short presentations - Perspektive Institutionelle Einbindung
Aus der Beratungspraxis der Uni Leipzig – Data Stewards in Forschungsprojekten und Fachbereichen
- Pia Voigt, Universität Leipzig
SimTech Data- und Software-Steward-Konzept an der Uni Stuttgart
- Sibylle Hermann, Universität Stuttgart
Brauchen wir überhaupt einen Data Steward? Klar, an großen Einrichtungen macht das Sinn, aber für doch nicht für uns kleine?!
- Verena Halbherr, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen
15:15 Uhr Wrap up
15:30 Uhr Ende Tag 1

17.11. - Tag 2

08:45 Uhr Registrierung
SESSION 3
09:00 Uhr Begrüßung und Zusammenfassung Tag 1
09:10 Uhr Keynote 3Working out the practicalities of Data Stewardship skills & education: A case study from Denmark
- Lorna Wildgaard, Royal Danish Library
09:55 Uhr Short presentations - Perspektive Rollen
“[https://www.forschungsdaten.org/index.php/Datei:07_DINI_WS_Data_Stewardship_Wendelborn.pdf Data Stewardship als Verantwortlichkeit für die ethische Nutzung von Daten?”
- Christian Wendelborn, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Data Stewardship beleuchtet aus der Data Science Perspektive
- Lena Steinmann, Data Science Center Universität Bremen
Data Governance und Data Stewardship in der Fraunhofer- Gesellschaft
- Andrea Wuchner, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau (IRB)
10:25 Uhr Bio Break
10:40 Uhr Short presentations - Perspektive Rollen
Data Stewardship in internationalen Organisationen: im Spannungsfeld von Forschungsdaten- und Projektmanagement
- Jan Rohden, Max Weber Stiftung
Short presentations - Perspektive Aus- und Weiterbildung
Data Stewardship in Austrian Universities
- Ilire Hasani-Mavriqi, Graz University of Technology, Austria
Data Train – Training in Forschungsdatenmanagement und Data Science - Eine Initiative der U Bremen Research Alliance und des Landes Bremen
- Tanja Hörner, U Bremen Research Alliance
11:10 Uhr Breakout Sessions C

Aufgaben & Rollen - Institutionelle Einbindung - Aus- und Weiterbildung

11:55 Uhr Bio Break
12:10 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung
12:45 Uhr Ende des offiziellen Programms
Open Space bis 14:00 Uhr

Workshopmaterialien

Das Programm, die Präsentationen und PDFs der Mural-Boards können Sie in gebündelter Form abrufen unter: doi.org/10.18716/KUPS.29550.