RDMO: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Forschungsdaten.org
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(adjust Open Source project status)
Zeile 3: Zeile 3:
 
|ZeitraumVon= 01.11.2017
 
|ZeitraumVon= 01.11.2017
 
|ZeitraumBis= 30.04.2020
 
|ZeitraumBis= 30.04.2020
|Beteiligt=AIP, FH Potsdam, KIT
+
|Beteiligt=RDMO Arbeitsgemeinschaft
|Förderung= DFG bis 2020, RDMO Arbeitsgemeinschaft ab 2020
+
|Förderung= DFG bis 2020 (AIP, FH Potsdam, KIT),
 +
RDMO Arbeitsgemeinschaft ab 2020
 
|Website=http://rdmorganiser.github.io/
 
|Website=http://rdmorganiser.github.io/
 
}}
 
}}

Version vom 24. März 2022, 14:45 Uhr

Projekt
RDMO
Research Data Management Organiser
Zeitraum: 01.11.2017 bis 30.04.2020
Beteiligt: RDMO Arbeitsgemeinschaft
gefördert von: DFG bis 2020 (AIP, FH Potsdam, KIT),

RDMO Arbeitsgemeinschaft ab 2020

Website: Projekt-Webseiten


Der Research Data Management Organiser, kurz RDMO, ist ein Tool zur Erstellung von Datenmanagementplänen. Es wurde im Rahmen eines DFG-geförderten Projekts entwickelt und nun von einer RDMO-Arbeitsgemeinschaft weiter betreut, in der jeder mitarbeiten kann.

Einleitung

Ziel des Projekts ist es, ein Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das die strukturierte Planung, Umsetzung und Verwaltung des Forschungsdatenmanagements unterstützt und zusätzlich die textuelle Ausgabe eines Datenmanagementplans (DMP) ermöglicht. Ein Datenmanagementplan soll klären auf welche Art und Weise mit den anfallenden Forschungsdaten während, aber auch nach dem Ende eines Projekts, umgegangen werden soll. Es gilt beispielsweise zu klären in welchem Umfang Forschungsdaten anfallen, wie und wo diese gespeichert werden sollen und wer darauf zugreifen darf. Wie unter Data_Management_Pläne erklärt, gibt es bereits von verschiedenen Institutionen entwickelte Online-Tools: das Digital Curation Centre (DCC) in Großbritannien mit DMPonline, die California Digital Library (CDL) mit dem DMPTool und in Deutschland das Online Tool für die Erstellung eines DMP der Universität Bielefeld.

Geschichte/Entwicklung

Erste Projektphase

Die erste Projektphase dauerte von November 2015 bis April 2017 und diente der Entwicklung von RDMO.

Der Hauptzweck von Tools zur Erstellung von DMPs ist es, den Vorgaben des jeweiligen Förderers zu entsprechen und die einmalige Erstellung eines DMPs zu unterstützen. Das Ziel von RDMO ist jedoch eine Nutzung, die über die Antragsstellung hinausgeht. So kann das Erstellen eines DMPs die Planung des Forschungsdatenmanagements im Vorfeld optimieren und der Datenmanagementplan schließlich das ganze Projekt lang begleiten und unterstützen, in dem er als Leitfaden dient. Dies könnte die Effizienz und die Qualität der wissenschaftlichen Arbeit erhöhen und somit auch die Motivation der Forschenden solch einen DMP zu erstellen. Die Zielgruppe sind jedoch nicht nur die Forschende selbst, sondern auch alle im Forschungsdatenmanagement Involvierten. Das Tool ist für die verschiedensten Disziplinen und Institute anpassbar und einsetzbar. Das Online-Tool wird derzeit auf Deutsch und Englisch angeboten.

Zweite Projektphase

Das RDMO-Projekt befindet sich derzeit in der zweiten Pojektphase, die von November 2017 bis April 2020 läuft.

Die Ziele für die zweite Projektphase sind insbesondere:

  • Erweiterung des Organisers: Rollenkonzept, Kostenabschätzung, Ingest-Prozess, Interoperabilität
  • Integration in die Infrastruktur: standardisierte Installation, Wartbarkeit, Ausbau der untersützten Authentifizierungs- und Autorisierungs-Systeme
  • Etablierung in der Community
  • Nachhaltigkeit / Verstetigung

RDMO Arbeitsgemeinschaft

Mit der Verabschiedung eines Memorandum of Understanding (MoU) wird das RDMO Projekt durch die RDMO Arbeitsgemeinschaft weitergeführt.

Die RDMO Arbeitsgemeinschaft hat drei Arbeitsgruppen gebildet: Steuerungsgruppe , Softwaregruppe, Contentgruppe


Berichte

1. Community-Treffen (Essen, September 2018)

2. Community-Treffen (Darmstadt, Oktober 2019)

3. Community Treffen (Potsdam, Februar 2020)

4. Community Treffen (Virtuell, Oktober 2020)

MoU und RDMO Arbeitsgemeinschaft (Virtuell, Februar 2021)

6. Community Treffen (Virtuell, Oktober 2021)

7. Community Treffen (Virtuell, März 2022)

Anleitungen

Dokumentation

Die Dokumentation für die Installation und die Einrichtung von RDMO ist unter [1] zu finden.

Tutorials

Tutorials für RDMO sind auf der RDMO-Webseite unter [Tutorials] verlinkt, wir versuchen auch untenstehende Übersicht aktuell zu halten:

Frequently asked questions (FAQ)

Frequently asked questions

Verfügbares und in Vorbereitung befindliches Zubehör in der RDMO-Community

Institution Produkt, z.B. Fragenkatalog vor allem geeignet für Benennung
Ansprechpartner Status mit Link, falls verfügbar Beschreibung
RDMO Fragenkatalog Datenmanagementpläne (DMP) allgemein RDMO RDMO verfügbar generisch, detailliert
RDMO Fragenkatalog Schweizer Nationalfonds SNF RDMO verfügbar
RDMO Fragenkatalog Kurzer Fragenkatalog RDMO verfügbar Kurzversion des RDMO-Katalogs
RDMO Fragenkatalog DCC Checkliste 4.0 RDMO verfügbar entwickelt nach DCC. (2013). Checklist for a Data Management Plan. v.4.0. Edinburgh: Digital Curation
RDMO Fragenkatalog Horizon Europe RDMO in der Konzeption
RDMO Ansicht Horizon Europe RDMO in der Konzeption
FoDaKo Fragenkatalog DFG, 1. Version des DMP DFG Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Leitlinien zum Forschungsdatenmanagement
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 101 "Alte Kulturen", 1. Version des DMP DFG 101 Alte Kulturen Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Fachkollegium 101 "Alte Kulturen", Handreichung zum Umgang mit Forschungsdaten
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 104 "Sprachwissenschaften", Projekte mit mündlichen Korpora, 1. Version des DMP DFG 104 Mündlicher Korpus Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Fachkollegium 104 "Sprachwissenschaften", Empfehlungen zu datentechnischen Standards und Tools bei der Erhebung von Sprachkorpora
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 104 "Sprachwissenschaften", Textkorpora-Projekte, 1. Version des DMP DFG 104 Textkorpus Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Fachkollegium 104 "Sprachwissenschaften", Empfehlungen zu datentechnischen Standards und Tools bei der Erhebung von Sprachkorpora
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 105 "Literaturwissenschaft", Editionsprojekte, 1. Version des DMP DFG 105 Edition Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Förderkriterien für wissenschaftliche Editionen in der Literaturwissenschaft
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 106, 1. Version des DMP DFG 106 Sozial- u. Kulturanthropologie, Außereurop. Kulturen, Judaistik u. Religionswiss. Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach Handreichung des Fachkollegiums 106 Sozial- und Kulturanthropologie, Außereuropäische Kulturen, Judaistik und Religionswissenschaft zum Umgang mit Forschungsdaten
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 109 "Erziehungswissenschaft", 1. Version des DMP DFG 109 Bildungswiss. Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach Petra Stanat, Bereitstellung und Nutzung quantitativer Forschungsdaten in der Bildungsforschung: Memorandum des Fachkollegiums "Erziehungswissenschaft" der DFG
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 110 "Sozialwissenschaft", 1. Version des DMP DFG 110 Sozialwiss. Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach Rat für Sozial- und WirtschaftsDaten (RatSWD), Basisinformationen zum Forschungsdatenmanagement
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Fachkollegium 111 "Wirtschaftswissenschaften", 1. Version des DMP DFG 111 Wirtschaftswiss. Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach Rat für Sozial- und WirtschaftsDaten (RatSWD), Basisinformationen zum Forschungsdatenmanagement und Management von Forschungsdaten: Was erwartet das Fachkollegium 112 "Wirtschaftswissenschaften" von Antragstellenden?
FoDaKo Fragenkatalog DFG-Projekte in der Biodiversitätsforschung DFG Biodiversitätsforschung Torsten Rathmann Version 4.3 entwickelt nach DFG-Richtlinien zum Umgang mit Forschungsdaten in der Biodiversitätsforschung
FoDaKo Fragenkatalog Datenmanagementpläne allgemein Alle Fragen Torsten Rathmann Version 4.3 RDMO-Katalog erweitert um die Fragen in den anderen FoDaKo-Katalogen
UARuhr Fragenkatalog Unterstützung bei Beratungsgesprächen UA Ruhr-Beratung Johannes Frenzel, Sonja Hendriks, Kathrin Höhner Version 1.0.0 Der Katalog kann vor einem Beratungsgespräch zu Datenmanagementplänen oder FDM allgemein ausgefüllt werden, als Grundlage für das Gespräch.
UARuhr Fragenkatalog Antragstellung UA Ruhr-Antrag Johannes Frenzel, Sonja Hendriks, Kathrin Höhner Version 1.0.0 Der Katalog kann genutzt werden um das Datenmanagement für einen Antrag dokumentieren zu können.
UARuhr Fragenkatalog Zur Beantragung von Speicherplatz UA Ruhr-Archiv Johannes Frenzel, Sonja Hendriks, Kathrin Höhner Version 1.0.0 Der Katalog kann genutzt werden, wenn geplant ist die Daten in einem zentralen Speicher, Archiv oder Repositorium abzulegen.
UARuhr Fragenkatalog Forschungsdatenmanagement allgemein UA Ruhr Johannes Frenzel, Sonja Hendriks, Kathrin Höhner Version 1.0.0 In diesem Katalog sind alle UARuhr-Fragen enthalten. Er behandelt umfassend die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements, deckt Anforderungen verschiedener Disziplinen ab, und ist daher recht umfangreich.

Weblinks