RDMO

Aus Forschungsdaten.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt
RDMO
Research Data Management Organiser
Zeitraum: 01.11.2017 bis 30.04.2020
Beteiligt: AIP, FH Potsdam, KIT
gefördert von: DFG
Website: Projekt-Webseiten

Der Research Data Management Organiser, kurz RDMO, ist ein Tool zur Erstellung von Datenmanagementplänen. Es wurde im Rahmen eines DFG-geförderten Projekts entwickelt und wird derzeit in der zweiten Projektphase verbessert und erweitert.

Einleitung

Ziel des Projekts ist es, ein Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das die strukturierte Planung, Umsetzung und Verwaltung des Forschungsdatenmanagements unterstützt und zusätzlich die textuelle Ausgabe eines Datenmanagementplans (DMP) ermöglicht. Ein Datenmanagementplan soll klären auf welche Art und Weise mit den anfallenden Forschungsdaten während, aber auch nach dem Ende eines Projekts, umgegangen werden soll. Es gilt beispielsweise zu klären in welchem Umfang Forschungsdaten anfallen, wie und wo diese gespeichert werden sollen und wer darauf zugreifen darf. Wie unter Data_Management_Pläne erklärt, gibt es bereits von verschiedenen Institutionen entwickelte Online-Tools: das Digital Curation Centre (DCC) in Großbritannien mit DMPonline, die California Digital Library (CDL) mit dem DMPTool und in Deutschland das Online Tool für die Erstellung eines DMP der Universität Bielefeld.

Projektphasen

Erste Projektphase

Die erste Projektphase dauerte von November 2015 bis April 2017 und diente der Entwicklung von RDMO.

Der Hauptzweck von Tools zur Erstellung von DMPs ist es, den Vorgaben des jeweiligen Förderers zu entsprechen und die einmalige Erstellung eines DMPs zu unterstützen. Das Ziel von RDMO ist jedoch eine Nutzung, die über die Antragsstellung hinausgeht. So kann das Erstellen eines DMPs die Planung des Forschungsdatenmanagements im Vorfeld optimieren und der Datenmanagementplan schließlich das ganze Projekt lang begleiten und unterstützen, in dem er als Leitfaden dient. Dies könnte die Effizienz und die Qualität der wissenschaftlichen Arbeit erhöhen und somit auch die Motivation der Forschenden solch einen DMP zu erstellen. Die Zielgruppe sind jedoch nicht nur die Forschende selbst, sondern auch alle im Forschungsdatenmanagement Involvierten. Das Tool ist für die verschiedensten Disziplinen und Institute anpassbar und einsetzbar. Das Online-Tool wird derzeit auf Deutsch und Englisch angeboten.

Zweite Projektphase

Das RDMO-Projekt befindet sich derzeit in der zweiten Pojektphase, die von November 2017 bis April 2020 läuft.

Die Ziele für die zweite Projektphase sind insbesondere:

  • Erweiterung des Organisers: Rollenkonzept, Kostenabschätzung, Ingest-Prozess, Interoperabilität
  • Integration in die Infrastruktur: standardisierte Installation, Wartbarkeit, Ausbau der untersützten Authentifizierungs- und Autorisierungs-Systeme
  • Etablierung in der Community
  • Nachhaltigkeit / Verstetigung

Berichte

1. Community-Treffen

2. Community-Treffen

Anleitungen

Dokumentation

Die Dokumentation für die Installation und die Einrichtung von RDMO ist unter [1] zu finden.

Tutorials

Tutorials für RDMO sind auf der RDMO-Webseite unter [Tutorials] verlinkt, wir versuchen auch untenstehende Übersicht aktuell zu halten:

Frequently asked questions (FAQs)

Frequently asked questions

Weblinks